Lernen Sie

Erfahren Sie mehr über 10:10

Bildung ist eine Voraussetzung für eine bessere Zukunft. Deswegen kann es nur richtig sein, dass Schulen, Hochschulen und andere Bildungseinrichtungen beim Kampf für das Klima mitmachen.

Alle Einrichtungen, die sich für die 10:10 Kampagne entschieden haben, tun ihr Möglichstes, um ihre Emissionen innerhalb eines Jahres um zehn Prozent zu reduzieren. Dennoch ist vor allem bei Bildungseinrichtungen der Lerneffekt für die SchülerInnen und StudentenInnen wichtig. Sie sollen alles über den Klimawandel erfahren und ihre eigenes Tun als Teil der Lösung begreifen. Mehr als 1.000 Institutionen sind schon dabei - es ist Zeit, sich anzuschließen!


Wie es funktioniert:

10:10 als Bildungseinrichtung beizutreten, bedeutet, sich das Ziel zu setzen, eine 10-prozentige CO2-Reduktion in den vier Hauptbereichen Elektrizität, Brennstoffnutzung, Kraftstoffverbrauch und Flugreisen zu erreichen. Für die meisten Unternehmen, Bildungseinrichtungen und Organisationen ist es ein ehrgeiziges, zugleich auch erreichbares Ziel. Eine Verringerung von zehn Prozent wäre klasse, aber wir wissen, dass sehr viele fortschrittliche Unternehmen bereits signifikante Reduktionen erzielt haben und es schwer haben werden, ihren CO2-Wert noch mehr zu verringern.

Zusätzlicher Anreiz: 10:10 erkennt daher jede Emissionsreduktion als Erfolg an, aber die Institutionen, die die mindestens die vollen zehn Prozent erreichen, werden von uns besonders hervorgehoben und ihre Projekte als Vorzeigebeispiele beworben. 

Letztendlich geht es bei 10:10 um den Versuch, alles zu geben. Bevor uns das gelingt, werden wir niemals sicher wissen können, was wirklich möglich ist.
 

Was genau müssen wir tun?

Der CO2 Ausstoß kann auf verschiedene Weise gemessen werden, aber für die Ziele, die wir bei 10:10 verfolgen, sind die folgenden vier Bereiche besonders interessant:

  • Strom
  • Brennstoffnutzung vor Ort (z.B. zum Heizen oder Verarbeiten)
  • Kraftstoff (Benzin, Diesel)
  • Flugreisen

Das sind die vier wichtigsten Bereiche, über deren Fortschritt wir Sie in Ihrem 10:10-Jahreszeitraum befragen werden. Zusätzlich erhoffen wir uns von Ihrer Anmeldung bei 10:10, dass Sie versuchen werden, weitere emissionserzeugende Prozesse zu reduzieren und alles tun, um Ihre Mitarbeiter, Schüler/Studenten und Lieferanten von der 10:10 Kampagne zu überzeugen.


Wieso sollte man sich anmelden?

Ihre KollegInnen und auch die SchülerInnen werden sich besser mit Ihrer Bildungseinrichtung identifizieren können und somit motivierter sein.

Es ist in der heutigen Zeit notwendig, den sogenannten CO2-Fußabdruck zu reduzieren - und sollte für uns alle selbstverständlich sein. Bei 10:10 geht es um eine Zusammenarbeit, um gemeinsam eine bessere Zukunft für uns alle zu erreichen. Es liegt in unserer Hand.

Wieso zehn Prozent in einem Jahr?

Wenn es um die Klimaerwärmung geht, sprechen alle nur über die längerfristigen Ziele. Deutschland hat sich zu einer CO2-neutralen Zukunft ab 2050 und einer Reduktion von 40 Prozent bis 2020 verpflichtet. Wissenschaftler sagen aber, dass es unmöglich ist, diese Ziele zu erreichen, ohne sofort effizienter mit Energie umzugehen. Das heißt, wir müssen in der nahen Zukunft ungefähr eine 10-prozentige Reduktion erreichen. Die ersten zehn Prozent sind die leichtesten .